Am Wochenende des 24. und 25. September 2016 finden die diesjährigen Clubmeisterschaften des SCS statt
.clubmeisterschaft 2016

Austragungsort ist der Brandenburger Strand.

Es werden die Classes "Open Juniors, Women and Men" sowie "Longboard Men" gesurft.
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter: info[ad]surfclubsylt.de notwendig.
Per Mail erhalten die Teilnehmer/-innen dann ihre Startzeiten sowie weitere Informationen.

Die Siegerehrung wird am Freitag, dem 7. Oktober 2016 vorgenommen.
An diesem besagten Abend findet auch die Surf-Club-Sylt-Party statt, zu der natürlich auch Freunde und Bekannte herzlich eingeladen sind.
Gefeiert wird ab 20 Uhr im Beach Club Beckenrand in Rantum.
Es werden kleine Speisen und Getränke bereitgestellt.
Für musikalische Untermalung sorgen DJ Chris und DJ Basti.

Anlässlich des Surf World Cups legen ab 23 Uhr die Jungs von Soulfire Hi-Fi auf und es werden weitere Party-People erwartet.
Für die Mitglieder ist der Eintritt frei. Alle weiteren Gäste zahlen 5 Euro Eintritt. 

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Saisonabschluss und hoffen auf gute Bedingungen für den Clubcontest!

See ya soon.


Am Freitag, den 2. September 2016 war es wieder soweit - die legendäre Dänemarktour des Surf Club Sylts startete.
Obwohl es in den letzten Jahren in Klitmøller immer schön war, entschieden wir uns für was Neues, und buchten ein Haus in Nørre Vorupør.
Die 12 auserwählten Jugendmitglieder trafen sich in nach der Schule in List.
Die Kids waren schon richtig aufgeregt und aus jeder Ecke hörte man: „Meinst du die Wellen sind so toll wie letztes Jahr?“, oder: „Man, ich bin so heiß auf Surfen!“. Also ging es ab auf die Fähre.
Die Hotdog/Currywurst Tradition wurde natürlich auch dieses Jahr beibehalten, immerhin war es Mittagszeit und es lagen 4 Stunden Autofahrt vor uns. Auf 3 Autos verteilt ging es von der Fähre runter und hoch nach Nørre. Durch gute Musik und Spielen wie: „What are the odds“, ging lange Fahrt rasend schnell vorbei.
Als wir endlich in Nørre ankamen, rannten die Kids gleich über die Düne, um die Wellen zu betrachten. Erster Eindruck: “Oh bitte nicht!“

Weiterlesen: Dänemarkfahrt 2016